Cashewkerne als White-Label

Allgemeines zur Cashew

Der Chashewbaum gehört zur Familie der Sumachgewächse (zu diesen zählen z.B. auch Mango und Pistazie) und stammt ursprünglich aus Brasilen. Von dort wurde er Ende des 16. Jahrhunderts nach Indien und Afrika gebracht. Diese beiden Regionen zählen neben Vietnam auch zu den größten Produzenten weltweit. Im Botanischen Sinne handelt es sich nicht um Nüsse, sondern der Cashew zählt zur Familie der Steinfrüchte.

In den letzten Jahren erfreuen sich die Cashews immer größerer Beliebtheit. Sie werden als Knappersnack naturbelassen, geröstet/gesalzen und mit Gewürzen gemischt angeboten. Des Weiteren finden sie eine vielfältige Anwendung für Müslimischungen, in der asiatischen- und zunehmend auch veganen Küche.

Nährstoffinformationen Cashewkerne?
Aufgrund Ihres -im Vergleich zu anderen Nüssen- relativ geringen Fettgehaltes und dem hohen Gehalt an Nährstoffen sowie Proteinen und Mineralstoffen (Magnesium, Phosphor, Kalium) stellen Cashewkerne eine sehr gute Ergänzung zu unserer Ernährung dar und sind ausgesprochen gesund.

Nährwertangaben pro 100g:
Energie 602 kcal / 2493 kJ
Fett 48,3 g
gesättigte Fettsäuren 9,1 g
einfach ungesättigte Fettsäuren 30,0 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 9,2 g
Kohlenhydrate 15,2 g
Zucker 5,9 g
Ballaststoffe 6,8 g
Eiweiß 23,1 g
Natrium 0,011 g
Magnesium 258,7 mg
Phosphor 375 mg
Kalium 552 mg
Mineralstoffe 3,4 g

Verarbeitung von Cashewkernen
Die Cashews durchlaufen von der Ernte über die Weiterverarbeitung bis sie in den Handel kommen einen aufwendigen Verarbeitungsprozess. Dies geschieht auch heute noch überwiegend in Handarbeit um den Bruch der empfindlichen Cashewkerne zu vermeiden und den hohen Qualitätsanspruch der Konsumenten zu erfüllen. Die Tatsache, dass der überwiegende Teil an Cashews aus dem größten Erzeugerland Afrika zur Weiterverarbeitung nach Vietnam oder Indien geht stellt hier aus ökologischer Sicht eine höchst problematische Handlungsweise dar. Es fehlt somit sowohl die Wertschöpfung als auch die Schaffung von Arbeitsplätzen im Erzeugerland. Wir als Maripryce Group Germany gehen hier einen anderen Weg!

Handel mit Cashewkernen
Die Cashewkerne werden in verschiedene Qualitätsstufen unterteilt. Hier unterscheidet man in Bezug auf Beschädigung und Größe der Kerne. Die Bezeichnung der unbeschädigten Cashewkerne erfolgt nach der Anzahl der Kerne pro Pound (1 Pound = 454 g) und wird mit „W“ für Wholes, also ganze Kerne angegeben. Die am häufigsten gehandelten Größen sind W320 und W240. Dies bedeutet, daß ca.300-320 bzw. 220-240 Kerne auf 1Pound (454Gramm) kommen. Die Farbe sollte immer hell bis maximal elfenbeinfarbig sein und hiervon wird ohne besondere Bezeichnung im Standard ausgegangen.

Produktion vor Ort, Direktimport und faire Arbeitsbedingungen

  • Der Import der in Afrika verarbeiteten Cashewkerne erfolgt direkt über unsere Niederlassungen vor Ort.
  • Bei unseren Cashewkernen wird vollständig auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet.
  • Durch den ständigen Kontakt zu unseren Produzenten und einer stetigen Überprüfung der Produktion und Verarbeitung achten wir auf faire Arbeitsbedingungen und gewähren gleichzeitig eine sehr hohe Qualität. Ebenso tragen wir der Nachhaltigkeit sowie dem ökologischen Gedanken Rechnung in dem wir die Umwelt durch kurze Transportwege möglichst wenig belasten.

Ungenutztes Potential der Cashewfrucht
Es verrotten jährlich rund 12 Millionen Tonnen reifer Cashewäpfel. Dies liegt fast ausschließlich daran, dass zur Weiterverarbeitung Technik und Infrastruktur fehlen. Der Cashewapfel, der als Abfallprodukt während der Erzeugung von Cashewnüssen entsteht, hat aus unserer Sicht großes Ernährungs- und Vermarktungspotenzial. Er eignet sich zur Herstellung von Saft, Marmelade, Fruchtpüree oder läßt sich in Stücken trocknen zum Verzehr als Snack. Z.B. enthält er das Fünffache an Vitamin C einer Orange und einen hohen Gehalt an Tanninen. Seine Inhaltstoffe wirken antioxidativ und schützen die Zellen im menschlichen Körper vor Sauerstoffradikalen.

Cashew Split – „der Bruch – die kleinen Stücke“ der Cashew Kerne

Cashew Split fällt bei der Produktion von Cashewkernen an. Alle Nüsse, welche gebrochen sind, landen im „Split“. Sie enthalten die gleiche Menge an Mineralien, und sind ebenso lecker wie ganze Nüsse.

Cashew Split gibt es in verschiedenen Varianten. Angefangen bei dem kleinsten Bruch, BB (Baby Bits), weiter zu CH (Chips), FS (Fancy Split), SWP (Small White Pieces), bis hin zu LWP (Large White Pieces). Sehr beliebt ist der Cashew Split zur Weiterverarbeitung wie z.B. für Eiscreme, Kuchen, Schokolade, Müsli sowie vegane Rohkost.

Cashewkerne - Large White Pieces

LWP - Large White Pieces

Cashewkerne - Smal White Pieces

SWP - Smal White Pieces

Cashewkerne - Fancy Split

FS - Fancy Split

Cashewkerne - Chips

CH - Chips

Cashewkerne - Baby Bits

BB - Baby Bits

Cashewfarm

Cashewnüsse Verarbeitung

Cashewkerne Importware

Cashewkerne Importware